Kompetenz ermöglichen durch Beratung, Anleitung und Aufklärung aller Beteiligten!

Wir beraten Sie über gesundheitsfördernde, unterstützende und präventive Möglichkeiten, die alltagsnah und individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt sind. So erarbeiten wir mit Ihnen und wenn erwünscht mit dem weiteren sozialen Umfeld einen individuellen Behandlungsplan, um möglichst schnell und nachhaltig positive Veränderungen im häuslichen, sozialen oder beruflichen Umfeld zu erwirken und die Handlungskompetenz zu stärken.

Klienten- und Angehörigenberatung

Beratung und Anpassung von Alltagshilfen und Hilfsmitteln, Beratung zur Tagesstrukturierung, Lösungsorientierte Beratung konkreter Alltagsprobleme, Anpassung eines physiologischen und ergonomischen Arbeitsplatzes, Beratung zur Integration ins soziale und häusliche Umfeld, Beratung zu weiterführenden und unterstützenden Maßnahmen und Angeboten u.a.

Elternberatung

Ergotherapeutisches Elterntraining (ETET) nach Winter/Menke, Beratung zur Integration ins häusliche und soziale Umfeld,Beratung bei ADHS u.a. in Anlehnung an das THOP (Therapieprogramm für Kinder mit hyperkinetischem und oppositionellem Problemverhalten), einem evaluierten Programm zur Behandlung von Kindern mit hyperkinetischen oder oppositionellen Verhaltensauffälligkeiten im Alter von drei bis zwölf Jahren; Beratung in Anlehnung an Triple P; Elternabende, Beratung zur Installation von Bonussystemen und Tokenprogrammen, Beratung über entwicklungsfördernde Freizeitaktivitäten, Spielmaterial, Fortbewegungsmittel etc. im Alltag, Beratung zu weiterführenden und unterstützenden Angeboten und Maßnahmen, lösungsorientierte Beratung konkreter Alltagsprobleme etc.

Beratung für Lehrer und Erzieher

Die Beratung findet in Form von persönlichen Gesprächen in der Praxis, am Telefon oder bei Ihnen vor Ort in der Schule oder im Kindergarten, aber auch im Rahmen der Beratung zur Integration ins häusliche und soziale Umfeld statt. Zusatzlich wird die Analyse des ergotherapeutischen Bedarfs durch den Einbezug des sozialen Umfeldes der Kinder unterstützt, dabei werden die Lehrer und Erzieher durch standardisierte Fragebögen des PEAP in den Prozess miteinbezogen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok