Die ergotherapeutische Behandlung zielt darauf ab, Menschen im fortgeschrittenen Alter in ihren Betätigungen zu unterstützen und ihnen durch spezifische Aktivitäten, Umweltanpassung und Beratung zu mehr Handlungsfähigkeit im Alltag zu verhelfen bzw. diese zu erhalten.

Wir bieten die Behandlung in der Praxis, bei den Klienten zu Hause, aber auch in Alten- und Pflegewohnheimen oder ähnlichen Einrichtungen an.

GeriatrieMögliche Beeinträchtigungen

  • Mehrfacherkrankungen (Multimorbidität)
  • Abnahme der körperlichen, geistigen und psychosozialen Fähigkeiten
  • Nachlassen der Funktionen der Sinnesorgane (Sehen, Hören usw.)
  • Altersbedingte Störungen der Konzentration, Gedächtnisleistungen etc.
  • Erschwerte Teilnahme am öffentlichen Leben
  • Dementielles Syndrom
  • Affektive Störungen
  • Neurologische, rheumatische, degenerative Erkrankungen

Behandlungsziele

  • Erhalt und Förderung größtmöglicher Selbstständigkeit und Alltagspraxis
  • Wiederherstellung verloren gegangener Funktionen
  • Motorische Funktionen fördern und die Grundmobilität erhalten
  • Geistige Fähigkeiten aktivieren, das Gedächtnis trainieren und die Konzentration fördern
  • Psychische Stabilisierung, sowie Förderung und Erhalt der Kommunikation, Kontaktfähigkeit und Orientierung
  • uvm.

Behandlungsmethoden

Die einzusetzenden Behandlungsmethoden unterscheiden sich im Grundsatz nicht von denen der Behandlungsfelder Neurologie, Psychiatrie oder Orthopädie. Allerdings müssen die Methoden in besonderem Maße auf die spezielle Situation des alternden Menschen und die damit einhergenenden Anforderungen individuell angepasst werden. Um dies zu gewährleisten, wird gemeinsam mit dem Klienten ein spezifisch geriatrisches Behandlungskonzept erarbeitet.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok